Kartellrecht, Marktmissbrauch und Fusionskontrolle

Unsere Klienten profitieren von unserer langen Erfahrung im Kartellrecht. Damit sind sie für die intensive Ermittlungstätigkeit der Europäischen Kommission und nationaler Wettbewerbsbehörden gerüstet und können hohe Strafen in Bußgeldverfahren und Schadenersatzprozessen („Follow-on Klagen“) in Millionenhöhevermeiden.

Gerade bei behördlichen Prüfungen, die Hausdurchsuchungen („Dawn Raids“) umfassen können, ist eine rasche, gut organisierte und  praxisorientierte Vorgangsweise bereits in der Anfangsphase eines Verfahrens essentiell. In der Folge sind diese Verfahren wegen des großen Aktenumfangs und der zu sichtenden Informationsmenge, aber auch wegen des Auftretens komplexer Sachverhalte und Rechtsfragen, mit hohen Anforderungen an die Verfahrensorganisation verbunden. Um unseren Mandanten die größtmögliche Effizienz in der Verfahrensführung zu gewährleisten, kooperieren wir soweit notwendig mit Ökonomen und mit Wirtschaftsberatern (Forensic & Dispute Services).

Unsere Spezialsierungen:

  • Beratung und Vertretung in Zusammenhang mit allen kartellrechtlichen Angelegenheiten (horizontale und vertikale Vereinbarungen, Abstimmungen oder Verhaltensweisen), insbesondere in Bußgeldverfahren, vor den nationalen und europäischen Wettbewerbsbehörden und Gerichten;
  • Beratung und Vertretung bei Vorwurf des Missbrauches einer marktbeherrschen Stellung (Verstoß gegen Diskriminierungsverbot, Fragen eines Kontrahierungszwangs etc) nach nationalem und nach europäischem Kartellrecht;
  • Koordinierung der Verteidigung bei und Begleitung von Nachprüfungen durch die Europäische Kommission und/oder die österreichische Bundeswettbewerbsbehörde (Hausdurchsuchungen – „Dawn Raids“);
  • Beratung und Vertretung in Zusammenhang mit Schadenersatzprozessen im Anschluss an kartellrechtliche Bußgeldentscheidungen („Follow-on Zivilklagen“);
  • Kartellrechtliche Prüfung und Erstellung von Vertriebsverträgen und Vereinbarungen (selektive Vertriebssysteme, Franchisesysteme, Exklusivität bzw Ausschließlichkeitsbindungen etc), insbesondere im Hinblick auf anwendbare Gruppenfreistellungsverordnungen;
  • Fusionskontrolle (Zusammenschlusskontrolle): Anmeldung von nationalen und internationalen Zusammenschlüssen (Unternehmenserwerb, Anteilskäufe, Gemeinschaftsunternehmen etc);
  • Prävention von Kartellrechtsverstößen: Entwicklung von Compliance Programmen, Abhaltung von Compliance Schulungen, Durchführung von „Cartel Audits“ und „Mock Raids“.

Ihre Experten

Dieter Hauck

Tel: +43 (1) 533 16 95
Mail: hauck@preslmayr.at

Publikationen

David gegen Goliath

Die Bundeswettbewerbsbehörde hat diesen Herbst ihren „Fairnesskatalog“ veröffentlicht – er ist unverbindlich.

BKA - BWB - Leitfaden zur Transaktionswert -Schwelle für Zusammenschlüsse - im Konsultationsverfahren

Die deutsche und die Österreichische Wettbewerbsbehörde haben sich bemüht, die Anwendung eines unklaren Gesetzestextes zu erleichtern. Sie konnten nicht alle Fragen beantworten und haben ein paar neue aufgeworfen.

Cartels & Leniency 2019

A practical cross-border insight into cartels and leniency.

Competition Litigation 2019

A practical cross-border insight into competition litigation work.

David_versus_Goliath_FCA_submits_draft_guidelines_on_good_conduct - August 2018

The Federal Cartel Authority (FCA) has published for consultation draft guidelines on the good conduct of entrepreneurs. For many years, issues have been raised – although few cases brought – regarding complaints against certain business practices, particularly, relating to the negotiation and enforcement of terms of contract resulting from a gross economic imbalance between contractual partners in the supply chain.